Tarifvertrag private banken gehalt

Август 5, 2020 9:08 пп Published by

Der Tarifvertrag im Finanzsektor gilt für Banken und Finanz- und Kartenunternehmen. Es umfasst etwa 20.000 Menschen. Der Arbeitgeber hat das Recht, einen Ausbildungsvertrag für die Berufsausbildung mit einem Arbeitssuchenden und einen Ausbildungsvertrag für berufsvorbereitende Umschulungen mit dem Mitarbeiter der Organisation abzuschließen. Eine schriftliche Kopie der Ansprüche kann an den Dienst zur Beilegung von Kollektivarbeitsstreitigkeiten weitergeleitet werden. In diesem Fall ist der Dienst verpflichtet, zu überprüfen, ob die andere Partei des kollektiven Arbeitskampfes die Ansprüche erhalten hat. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren, vom 1. April 2020 bis zum 31. März 2023. Stimmt das Wahlgewerkschaftsorgan der vorgeschlagenen Entscheidung des Arbeitgebers nicht zu, konsultiert es den Arbeitgeber oder seinen Vertreter innerhalb von drei Arbeitstagen, wobei die Ergebnisse der Konsultationen in den Aufzeichnungen enthalten sind. Kommt es nach den Beratungen nicht zu einer Stellungnahme, so hat der Arbeitgeber nach Ablauf der Frist von zehn Tagen seit dem Tag, an dem der Entwurf der Bestellung und Kopien der Unterlagen dem selektiven Gewerkschaftsorgan vorgelegt wurden, das Recht, die endgültige Entscheidung zu treffen, gegen die bei der jeweiligen staatlichen Arbeitsaufsicht Beschwerde eingelegt werden kann.

Die staatliche Arbeitsinspektion bearbeitet den Fall der Entlassung innerhalb von zehn Tagen nach Erhalt des Anspruchs (Erklärung), und im Falle der rechtswidrigen Zahlung es rechtswidrig eitert dem Arbeitgeber mit verbindlichen Richtlinie, um den Arbeitnehmer in seine Position wiederherzustellen, für die Zwangsruhe zu bezahlen. Im Falle der Kündigung eines Arbeitsvertrags nach Art. 77 Abs. 11 dieses Kodex hat der Arbeitgeber eine Entlastungszahlung in Höhe des durchschnittlichen Monatslohns an einen Arbeitnehmer zu leisten, wenn ein Verstoß gegen die Vorschriften des Abschlusses eines Arbeitsvertrags nicht durch das Verschulden des Arbeitnehmers verursacht wurde. Der Arbeitgeber hat kein Recht, Arbeitsverträge mit schwangeren Angestellten ohne deren Zustimmung zu kündigen, mit Ausnahme der Liquidation des Unternehmens. Artikel 83. Kündigung eines Arbeitsvertrages aufgrund von Umständen, die nicht vom Willen der Seiten abhängen In bestimmten Fällen, die in Bundesgesetzen und anderen normativen Rechtsakten festgelegt sind, muss der Arbeitgeber die berufliche Entwicklung der Arbeitnehmer durchführen, wenn er eine Bedingung darstellt, die es den Arbeitnehmern erlaubt, bestimmte Arten von Tätigkeiten auszuüben. Der Arbeitgeber soll die notwendigen Bedingungen für die Arbeitnehmer schaffen, die ihre Berufsausbildung absolvieren, ihnen die Vereinbarkeit von Arbeit und Studium ermöglichen und Garantien nach diesem Kodex, anderen normativen Rechtsakten, dem Tarifvertrag, Den Verträgen und dem Arbeitsvertrag bieten. Die Arbeitnehmer unter 18 Jahren, die an allgemeinbildenden, primar-, sekundaren und höheren Berufsbildungseinrichtungen studieren und in ihrer Freizeit arbeiten, werden im Verhältnis zur Arbeitszeit oder je nach Produktion bezahlt. Der Arbeitgeber hat das Recht, auf eigene Kosten zusätzliche Zahlungen auf sein Gehalt zu leisten.

Die im Arbeitsvertrag festgelegten Bedingungen für die Arbeitsentgelte können nicht im Vergleich zu den im vorliegenden Kodex, den Gesetzen, anderen Standardrechtsakten, dem Tarifvertrag, den Verträgen festgelegten Bedingungen verschlechtert werden. Die Pools müssen verteilt werden. Dies bedeutet, dass die gesamte Gehaltserhöhung 6% über 3 Jahre betragen wird. Der Übergang eines Mitarbeiters zu einer anderen Festanstellung in derselben Organisation, initiiert von einem Arbeitgeber, d.h. die Änderung von Arbeitsfunktionen oder die Änderung wichtiger Bedingungen eines Arbeitsvertrags oder der Übergang in eine festanstellungsberufliche Stelle in eine andere Organisation oder in eine andere Region mit der Organisation ist nur mit schriftlicher Zustimmung eines Mitarbeiters möglich. Der Arbeitsschutzausschuss/die Arbeitsschutzkommission organisiert gemeinsame Aktionen von Arbeitgeber und Arbeitnehmern, um die Arbeitsschutzanforderungen zu gewährleisten, Produktionsunfälle und Berufskrankheiten zu verhindern. Sie organisiert und führt auch Inspektionen der Arbeitsbedingungen und des Arbeitsschutzes durch, informiert die Arbeitnehmer über die Ergebnisse dieser Inspektionen und sammelt Vorschläge zu dem entsprechenden Teil des Tarifvertrags.

Categorised in: Без рубрики

This post was written by admin

Comments are closed here.